Wolfgang Beltracchi

Als Kind des Kirchenmalers Wilhelm Fischer lebte der Maler Wolfgang Beltracchi bereits seit früher Kindheit zwischen profaner Malerei und der malerischen Interpretation religiöser Themen. Mit der Liebe des Vaters zur Malerei des niederländischen 17ten Jahrhunderts wurde der jugendliche Künstler von der Maltechnik der „Altmeister“ geprägt. Bereits im Alter von 15 Jahren hatte er unter der Anleitung seines Vaters hohes malerisches Können erlangt.

Mit 17 Jahren begann er an der Werkkunstschule Aachen ein Studium der Bildhauerei, Illustration und Fotografie.

In jungen Jahren erweiterte er sein Wissen um europäische Malerei aller Jahrhunderte während seiner Reisen durch Europa und Nordafrika.

Erste eigene Werke stellte er seit 1975 erfolgreich aus. Neben der Malerei schrieb er Drehbücher, produzierte Videoclips und beschäftigte sich mit der Erstellung von Dokumentarfilmen. Sein hauptsächliches Betätigungsfeld blieb aber die Malerei und Bildhauerei.

Zur Webseite des Künstlers Wolfgang Beltracchi gelangen Sie hier: www.beltracchi-art.com